Kann man die Platte retten?

TestDisk benutzen um das Dateisystem zu reparieren
Forum rules
Your help is welcome: there are currently few answers or none to most message posted in the German forum!
If you want to post a request for help, please consider using the English forum.
Locked
Message
Author
MarkCrash
Posts: 6
Joined: 13 Jan 2020, 20:39

Kann man die Platte retten?

#1 Post by MarkCrash »

Hi.

Ich habe folgendes Problem. Ich habe durch den tausch einer Datenplatte festgestellt (windoof 10), dass der Bootsektor (heisst das so?) auf einer anderen Platte liegt als das Betriebssystem... Laufwerk C = windows, Laufwerk D=Boot

hab dann versucht nach viel googlei mit bootrec einen neuen Bootsector zu schreiben. Leider wurde mir bei /Fixboot der zugriff verwärt, habe dann diverse sachen probiert und am ende eine komplizierte veriante (laufwerksbuchstaben ändern und dann laufwerk xyz zu formatieren). Habe das leider nicht sofort kapiert und dann abgebrochen 0-1%, also ganz am Anfang.
Jetzt findet der aber leider granichts mehr. Und da auf der Platte weitaus mehr als nur Windows drauf ist, habe ich jetzt ein Mega Problem.
Bin auf Ihre Software aufmerksam geworden und hoffe, das ich damit einiges retten kann.
Leider habe ich null Ahnung.. wie ich nun vorgehen muss.
Vielleicht können sie mir helfen.

Vielen Dank

Sponsored links

recuperation
Posts: 612
Joined: 04 Jan 2019, 09:48
Location: Hannover, Deutschland (Germany, Allemagne)

Re: Kann man die Platte retten?

#2 Post by recuperation »

Mit Hilfe von Testdisk können Sie versuchen, die von der teilweisen Formatierung betroffene Partition auf der Festplatte notdürftig wiederherzustellen.
Wenn das scheitert, gibt es noch Photorec, dass nach Dateiresten suchen kann, aber Namen und Pfad nicht wiederherstellen kann.

Starten Sie mit Testdisk einen Suchlauf auf der betroffenen Festplatte und gucken Sie, ob Sie die Inhalte der gefundenen Partitionen mit Taste p" (Dateien auflisten) anschauen können. Eventuell können Sie mit Deep Search auch eine Tiefensuche starten.

Die Dokumentation gibt es auf Englisch, aber teilweise auch auf Deutsch.

https://www.cgsecurity.org/testdisk.pdf

https://www.cgsecurity.org/wiki/Schritt ... gsbeispiel

MarkCrash
Posts: 6
Joined: 13 Jan 2020, 20:39

Re: Kann man die Platte retten?

#3 Post by MarkCrash »

Photorec bringt leider garnichts. der stellt zwar Millionen von Datein wieder her, aber die sind durchnummeriert und ohne Ordnerstruktur. Das ist (wie der name sagt) für nen gelöschtes Fotoalbum sicher perfekt um nen Windows wieder hinzubekommen unmöglich, die ganzen Datein wo die einzelnen Plugins ihre Infos speichern usw. unmöglich.
Ich mein, wieso macht Windows sowas überhaupt? Den Bootsektor zum Betriebslaufwerk auf eine unabhängige Platte kloppen? Ich tank doch auch nicht das auto meines Nachbarn, damit meins wieder fährt.
Naja... die Windows-Diskussion ist quatsch. Schön wäre (und das war meine Hoffnung) das man das was noch nicht formartiert wurde, irgendwie wieder hergestellt bekkommt. So könnte ich wenigstens meine Emails, Telefon/Adressen usw sichern.

Der normale Scan sagt mir da ist was, der tiefscan auch aber ich kann keine datein anzeigen lassen... die Taste "p" gibt es irgendwie garnicht

recuperation
Posts: 612
Joined: 04 Jan 2019, 09:48
Location: Hannover, Deutschland (Germany, Allemagne)

Re: Kann man die Platte retten?

#4 Post by recuperation »

MarkCrash wrote:
14 Jan 2020, 14:21
Der normale Scan sagt mir da ist was, der tiefscan auch aber ich kann keine datein anzeigen lassen... die Taste "p" gibt es irgendwie garnicht
Siehe:
https://www.cgsecurity.org/wiki/Schritt ... gsbeispiel

Bei Auswahl einer Partition erscheint "p" (list files).

MarkCrash
Posts: 6
Joined: 13 Jan 2020, 20:39

Re: Kann man die Platte retten?

#5 Post by MarkCrash »

leider zeigt der mir nur eine datei recovery.txt

recuperation
Posts: 612
Joined: 04 Jan 2019, 09:48
Location: Hannover, Deutschland (Germany, Allemagne)

Re: Kann man die Platte retten?

#6 Post by recuperation »

Dann sind dort offensichtlich Metadaten beschädigt, wenn dort mehr sein sollte.

MarkCrash
Posts: 6
Joined: 13 Jan 2020, 20:39

Re: Kann man die Platte retten?

#7 Post by MarkCrash »

erstmal generell: Vielen Dank für die Hilfeversuche.

Die Platte (1TB) ist ca 2 Monate alt. Ich habe dort Windows 10 installiert (Umstieg von Windows 7 und einer kleineren Platte). Das heißt, es ist nur einmal etwas darauf installiert worden. Da ich Betreiber eines Tonstudios bin ist das mit immensem Aufwand verbudnen. Welche Librarys liegen auf welchen Platten, die einzelnen Setups usw. (insgesammt habe ich 6 Platten im Rechner - aktuell natürlich abgeklemmt). Bis gestern lief auch alles. Ich hatte noch eine normale HDD im Rechner (2 Tb) und habe diese durch eine SSD ersetzt. War auch kein Problem. Nur nachdem ich die HDD ausgebaut hatte lief nix mehr. Mit viel hin und her habe ich dann festgestellt, dass der Bootsektor für die "Laufwerk C - SSD - 1 Tb" leider auf der "Laufwerk H - HDD - 2 TB" gelandet ist. WIESO MACHT WINDOWS SOWAS GEHIRNAMPUTIERTES????
Habe dann versucht mit bootrec /fixmbr | /fixboot | /scanos und /rebuildcd einen neuen Bootsektor auf Laufwerk C zu erstellen.
Leider kam bei dem zweiten Befehl (fixboot) die Fehlermeldung "Zugriff verweigert" ... habe dann gegooglet und irgendwann was gefunden, was plausiebel und seriös klang... war es auch, nur sind die von einer leeren Platte ausgegangen. Laufwerksnbuchstabe ändern und formatieren. Habe das dann (blöd wie ich bin) abgetippt und als ich bei format m:/ fat32 blabla irgendwas auf Enter gedrückt habe und ich die blinkende 0 sah, hat es klick gemacht. Habe das dann sofort abgebrochen.


Seitdem (gestern Mittag) fummel ich mit testdisk rum und komme nicht weiter. beim starten sagt er mir das er irgendwas mit NTFS "sieht" (steht da in grün).. der normale Scan bringt nix und der tiefe Scann zeigt eine Datei: "Recovery.txt"

Da ich aber bei 0 abgebrochen habe, kann ja nicht alles weg sein und photorec hat ja auch 22,9 mio Datein wieder hergestellt; nur wie gesagt, leider durchnummeriert und ohne Ordnerstruktur.. Also völlig unnütz.

Any Ideas ?

MarkCrash
Posts: 6
Joined: 13 Jan 2020, 20:39

Re: Kann man die Platte retten?

#8 Post by MarkCrash »

Das ist immer das Beste an Foren. Man klickt im 5 min. Rhythmus auf F5 (Browser aktualisieren) und hofft, das irgendjemand antwortet.
(War da nicht eben schon fast sowas wie eine Konversation?)

ist logisch, das alles auf freiwilliger Basis und unentgeldlich läuft, und die kaputte Platte...ja natürlich selbstverschuldet - logisch.
Bringt mich aber nicht weiter.

Werd denn wohl oder über alles neu machen müssen. Dennoch Danke.

recuperation
Posts: 612
Joined: 04 Jan 2019, 09:48
Location: Hannover, Deutschland (Germany, Allemagne)

Re: Kann man die Platte retten?

#9 Post by recuperation »

Hallo,

außer Drittanbietersoftware und Nutzung eines kommerziellen Datenretters (Kroll Ontrack und andere) fällt mir leider keine weitere Idee ein!

Die Aussage "Betreiber eines Tonstudios" suggeriert kommerziellen Studiobetrieb. Dazu gehört aber auch ein Backupkonzept und dessen Umsetzung.
Die Bastelversuche an einem Rechner mit wertvollen ungesicherten Daten sind sträflich.
Daraus wächst für mich der Eindruck, dass Ihnen nicht so ganz klar ist, welche Risiken drohen.
Dazu passt auch die Beschwerde à la "Warum macht Windows ...?".

Viel Erfolg!

MarkCrash
Posts: 6
Joined: 13 Jan 2020, 20:39

Re: Kann man die Platte retten?

#10 Post by MarkCrash »

Vielen Dank für die Super-Antwort - Sehr hilfreich.
1. Was für "Bastelversuche" sind bitte sträflich? Wieso Risiken? Stehe scheinbar auf dem Schlauch...
2. Wer lesen kann ist klar im Vorteil - Ich bin von Windows 7 auf 10 umgestiegen und habe alles neu gemacht. Wie soll es da ein Backup geben? Und das Windows 10 Tema war noch nicht durch, daher auch kein Stand jetzt.
3. und natürlich bin ich angekotzt hoch zehn, wenn Windows mir den Bootsektor auf eine unabhängige Platte haut und mein nicht ausreichendes Fachwissen in Sachen informatik gepaart mit etwas Blödheit, dazu führt, das jetzt meine Arbeit (2-3 Wochen) für'n Arsch ist (Zeit=Geld...ach)....

Wenn man mir hier nicht weiter helfen kann, ist das doch völlig ok/legitim. Ist ja keiner für meine Fehler verantwortlich (ausser mir).
Aber ein abschließender Satz, wie "Ich weis nicht weiter blabla..." wäre einfach "höflich" gewesen.

Danke dennoch

Locked