Page 1 of 1

Partitionstabelle Raid 1 Platte wiederherstellen

Posted: 18 Apr 2019, 23:42
by x6000
Hallo,

ich habe eine einzelne Festplatte aus einem Raid 1 Verbund.
Die Partition die ich Suche wird auch mit Testdisk gefunden.
Ich kann die Partitionstabelle auch mit "write" auf die Festplatte schreiben.
Leider ist nach neustart des PCs das Dateisystem der HDD RAW.


Ich wähle im ersten Schritt die Festplatte aus. (habe schon beide Varianten versucht Disk und Drive)

Disk -> Intel -> Analyse -> Quick Search (CHS 182401 255 63) -> The harddisk (1500 GB / 1397 GiB) seems too small! (< 3000 GB / 2794 GiB) Check the harddisksize: HD jumpers settings, BIOS.... The following partion cant be recovered: HPFS - NTFS 182399 254 63 364799 253 62 2930255937 -> Continue -> dann werden mir zwei Partitionen angezeigt eine davon enthält die Daten -> No partition found or selecte for recovery

Drive -> Intel -> Analyse -> Quick Search (CHS 182401 255 63) -> >* HPFS - NTFS 2 10 9 182392 217 33 2930108416 (Daten sind vorhanden) -> Continue -> 1 * HPFS - NTFS 2 10 9 182392 217 33 2930108416 -> write -> ok = nach neustart ist die Partition RAW

Hab auch schon versucht die Partition auf P für Primär und L für Logisch zu setzen, leider selbes Problem.

Irgendeine Kleinigkeit mache ich falsch weil die Daten von Testdisk angezeigt werden.
Bin leider zu blöd die Screenshots hier einzufügen, deshalb habe ich alles erklärt. Es sollten alle Infos enthalten sein.

Daten habe ich vorher gesichert, mich würde nur interessieren ob es möglich ist die einzelne Raid 1 Platte an einem anderen Controller auszulesen.

Danke schon mal an die Spezialisten.

Re: Partitionstabelle Raid 1 Platte wiederherstellen

Posted: 19 Apr 2019, 22:01
by recuperation
x6000 wrote:
18 Apr 2019, 23:42
Hallo,

ich habe eine einzelne Festplatte aus einem Raid 1 Verbund.
Ich habe keine Erfahrung mit RAID-Verbünden.
Wie ist diese Platte denn überhaupt angeschlossen?
Bin leider zu blöd die Screenshots hier einzufügen, deshalb habe ich alles erklärt. Es sollten alle Infos enthalten sein.
Unter dem "Absenden"-Knopf gibt es einen Reiter "Dateianhänge", der ist selbsterklärend.
Sinnvoll ist es auch, die Logdatei von testdisk hochzuladen.
Daten habe ich vorher gesichert, mich würde nur interessieren ob es möglich ist die einzelne Raid 1 Platte an einem anderen Controller auszulesen.
Meiner Vermutung nach ja. Ich weiß nicht, wie ein RAID-Controller, der für RAID 1 konfiguriert ist, auf eine fehlende Spiegelplatte reagiert.
Ich gehe davon aus, dass man eine solche Platte an einen normalen Controller hängt.

Versteht denn überhaupt das Betriebssystem das Dateisystem?
Wird hier versucht, unter Windows auf ein Linux-Dateisystem zuzugreifen?