SCSI-HDD unter Win2K angeblich nicht formatiert

TestDisk benutzen um verlorene Partitionen wiederherzustellen
Forum rules
Your help is welcome: there are currently few answers or none to most message posted in the German forum!
If you want to post a request for help, please consider using the English forum.
Post Reply
Message
Author
Win2K
Posts: 2
Joined: 29 Jul 2021, 01:45

SCSI-HDD unter Win2K angeblich nicht formatiert

#1 Post by Win2K »

Hallo allerseits! Erstmal vielen Dank an Christophe Grenier für die tollen Programme und allen hier im Forum Dank für die hilfreichen Tipps!

Ich habe einen alten Rechner (ASUS P2B-B mit Slot 1-Pentium III), an dem über einen Tekram-SCSI-Controller u.a. eine IBM-HDD hängt (DDYS-T18350N). Der Rechner war lange nicht an und nun meint das Windows (2000), dass die Platte angeblich nicht formatiert wäre. CHKDSK zeigt sie als RAM an.

Mit TestDisk (V 6.14) habe ich einen Großteil der Daten auf eine andere Platte kopieren können, bin mir aber nicht sicher, ob ggf. noch mehr zu machen bzw. zu retten ist. Dazu hier ein paar (qualitativ leider recht schlechte) Bilder:
Frage 1: Was kann/sollte ich noch machen?
Frage 2: Ist die Platte hin oder kann man sie noch weiternutzen? Wie sollte man sie aber besten vorgehen? Einfach die Partitionen mit Windows löschen, eine neue machen und formatieren oder irgendwas mit TestDisk machen?

Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image

recuperation
Posts: 1660
Joined: 04 Jan 2019, 09:48
Location: Hannover, Deutschland (Germany, Allemagne)

Re: SCSI-HDD unter Win2K angeblich nicht formatiert

#2 Post by recuperation »

Win2K wrote: 29 Jul 2021, 02:01 Hallo allerseits! Erstmal vielen Dank an Christophe Grenier für die tollen Programme und allen hier im Forum Dank für die hilfreichen Tipps!

Ich habe einen alten Rechner (ASUS P2B-B mit Slot 1-Pentium III), an dem über einen Tekram-SCSI-Controller u.a. eine IBM-HDD hängt (DDYS-T18350N). Der Rechner war lange nicht an und nun meint das Windows (2000), dass die Platte angeblich nicht formatiert wäre. CHKDSK zeigt sie als RAM an.

Mit TestDisk (V 6.14) habe ich einen Großteil der Daten auf eine andere Platte kopieren können, bin mir aber nicht sicher, ob ggf. noch mehr zu machen bzw. zu retten ist. Dazu hier ein paar (qualitativ leider recht schlechte) Bilder:
Frage 1: Was kann/sollte ich noch machen?
Dem Internet nach unterstützt die Festplatte SMART. Ich würde die Festplatte nebst dem geheimen SCSI-Controller ausbauen und in einen Rechner mit neuerem Mainboard mit passendem Controller-Anschluss (PCI? - reine Vermutung, das Tekram-Modell ist ja geheim) einbauen, wo genügend Speicher für aktuelle "Live Linux"-Versionen zur Verfügung steht.
Dort mit mit Gparted Live auf USB oder CD mit smartmontools die Gesundheit prüfen, mit ddrescue die Festplatte duplizieren um ein Image zu haben.
Ich habe nicht die Verbesserungen von v6.14 auf v7.2 im Kopf. Eventuell einfach noch einmal mit Testdisk alles Ordner- und Dateininhalte auslesen!

Frage 2: Ist die Platte hin oder kann man sie noch weiternutzen?
Wie soll ich das bitte beurteilen? Ich empfehle die Konsultation eines Hellsehers.
Wie sollte man sie aber besten vorgehen? Einfach die Partitionen mit Windows löschen, eine neue machen und formatieren oder irgendwas mit TestDisk machen?
Siehe oben unter Frage 1, SMART-Daten prüfen und nach dem Duplizieren nochmal die SMART-Daten prüfen um eine Entscheidungsgrundlage zu haben.

Win2K
Posts: 2
Joined: 29 Jul 2021, 01:45

Re: SCSI-HDD unter Win2K angeblich nicht formatiert

#3 Post by Win2K »

Vielen Dank! Dann werde ich das mal versuchen...

P.S.1:
Der SCSI-Controller ist ein Tekram DC-390U2W

P.S.2:
Einen Hellseher muss ich wohl in einem anderen Forum suchen... :lol:

recuperation
Posts: 1660
Joined: 04 Jan 2019, 09:48
Location: Hannover, Deutschland (Germany, Allemagne)

Re: SCSI-HDD unter Win2K angeblich nicht formatiert

#4 Post by recuperation »

Win2K wrote: 30 Jul 2021, 16:41 Vielen Dank! Dann werde ich das mal versuchen...

P.S.1:
Der SCSI-Controller ist ein Tekram DC-390U2W
Der steckt bei mir auch im Rechner (Baujahr ca 2006-2008). Der hat PCI-Anschluss.

Post Reply