MFT defekt

TestDisk benutzen um das Dateisystem zu reparieren
Message
Author
tigerduck
Posts: 28
Joined: 12 Apr 2012, 06:47

Re: MFT defekt

#41 Postby tigerduck » 05 Jun 2012, 09:09

Habe mit gparted...

die erste Partition verkleinert und freiraum! vor dieser gemacht.

Dies ist ja dann ein unpartitionierter Bereich...

Wollte jetzt mit partition magic diesen Bereich als primäre bootfähige Partition anlegen ABER es wird gar nichts mehr erkannt - auch gparted zeigt jetzt für die GANZE Platte nur einen einzigen großen unpartitionierten Bereich an.

Testdisc fand via quicksearch auch keine Partitionen - aktuell lä#uft die intensive Suche...

Ist dies normal? Ich hoffe mal ja - denn wenn nun als erstes ein unpartitionierter Bereich auf der Platte ist - wundert es ja nicht wenn -zunächst - nichts gefunden wird. ODER?

Aktuell: Weder GetDataBack (meldet es befindet sich kein NTFS auf der Platte - die FAT Version findet aber auch nichts) noch Testdisk (findet nichts, Suche dauert EWIG) noch Gparted (erkennt die Platte via USB nicht) helfen weiter....alle Partitionen und Daten sind jetzt WEG.

TestDisk hatte bis 50% nichts gefunden - musste abbrechen - lasse es jetzt nochmal laufen (aber wenn bis 50% nichts gefunden - wird sich da ja auch nichts mehr ändern, oder?) - TestDisk meldete auch noch einen "Partition read error"

Was ist zu tun? Danke

Sponsored links

User avatar
Fiona
Posts: 2839
Joined: 18 Feb 2012, 17:19
Location: Ludwigsburg/Stuttgart - Germany

Re: MFT defekt

#42 Postby Fiona » 06 Jun 2012, 08:32

Wollte jetzt mit partition magic diesen Bereich als primäre bootfähige Partition anlegen ABER es wird gar nichts mehr erkannt - auch gparted zeigt jetzt für die GANZE Platte nur einen einzigen großen unpartitionierten Bereich an.

Niemals Partition Magic mehr benutzen.
Ist seit einigen Jahren veraltet und unterstützt nicht mal mehr NTFS5.1 unter WinXP, geschweige denn Vista/Win7.
Unpartitionierter Bereich ist gut zum Datenretten, da du nicht so einfach auf die Platte schreiben kannst.
Auch hat es den Vorteil, das Windows dann kein fehlerhaftes Dateisystem erkennt und hängt.
Bitte bedenke, jede Änderung kann eine Datenrettung erschweren oder unmöglich machen.
Du solltest mal deine Platte mit scavenger scannen.
Nehme dazu die Testversion.
Geht nur darum, um zu sehehn, ob Daten angezeigt werden.
Wähle dazu einfach die Platte aus und mache den langen scan.

Viele Grüße

Fiona

tigerduck
Posts: 28
Joined: 12 Apr 2012, 06:47

Re: MFT defekt

#43 Postby tigerduck » 06 Jun 2012, 16:37

Wie lange dauert der intensive scan mit scavenger bei ner 2tb platte denn?
Ich würde im Juli gern in Urlaub fahren.....
Scavenger erkennt die Platte aber 1Std und 0% sind HEFTIG!

User avatar
Fiona
Posts: 2839
Joined: 18 Feb 2012, 17:19
Location: Ludwigsburg/Stuttgart - Germany

Re: MFT defekt

#44 Postby Fiona » 06 Jun 2012, 20:38

Geht normal schneller.
Sollte bereits fertig sein.
Ohne Fehler normal 3-4 Stunden.
Bekommst du Meldungen?
Um an Daten zu kommen muß ein Scan durchlaufen.
Wie wird die Platte jetzt in der Datenträgerverwaltung angezeigt?
Mache mir auch einen Screen in Testdisk von Analyse mit deiner jetzigen Partitionsverwaltung.
Von der Datenträgerverwaltung brauche ich einen Screen mit Rechtsklick ind den kleinen linken Quadrat, da Windows die Platten nicht richtig aktualisiert.

Viele Grüße

Fiona

tigerduck
Posts: 28
Joined: 12 Apr 2012, 06:47

Re: MFT defekt

#45 Postby tigerduck » 06 Jun 2012, 21:04

Hi Fiona,

da hast Du wohl einen Post von mir überlesen aber hier das Gewünschte:

Scavenger - seit 5,5 Std bei 0 % habe jetzt abgebrochen
Keine Meldungen soweit erhalten

Der Scan via Scavenger war und ist nur möglich via externem USB Anschluss - die Platte direkt angeschlossen wird in der Datenträgerverwaltung NICHT angezeigt.

Direkt angeschlossen hat Testdisc die Platte angezeigt - sich jedoch beim ersten click auf proceed aufgehängt, nach neustart von Testdisc wurde die Platte nicht mehr angezeigt.

Via USB angeschlossen ist der Zugriff via Testdisc möglich jedoch werden keine Partitionen angezeigt. Der Scan produziert ausschliesslich (wie beschrieben) READ ERRORS....bis ca 50% (dauerte vorgestern/gestern 20 Stunden - siehe letzte posts von mir).

tigerduck
Posts: 28
Joined: 12 Apr 2012, 06:47

Re: MFT defekt

#46 Postby tigerduck » 07 Jun 2012, 23:00

Beide Platten 2TB WD Green gingen heute zum Händler zurück.
Die Serie ist bekannt für allerlei Probleme.
Eine defekte Platte mit einer defekten zu tauschen klappt nicht.
Der Händler, Mindfactory, bestand jedoch darauf die erste defekte Platte nur gegen eine baugleiche zu tauschen - obwohl ich genau dieses Szenario befürchtete und auch ausdrücklich um Übersendung einer anderen Platte bat!

Auch jetzt will der Händler wieder nur Schrott gegen Schrott tauschen - was nicht nur mit erheblicher Arbeit verbunden war/ist sondern auch sinnlos - denn nach dem was mit diesen Platten war werde ich auf eine baugleiche gewiss keinerlei Daten mehr ausfspielen.

In Zukunft kaufe ich wieder beim Händler um die Ecke - dort ist auch ein Tausch sofort möglich.
Mindfactory verliert damit nicht nur EINEN Kunden der ersten Stunde.

Danke Fiona für die Hilfe aber wenn (neue) Hardware mehrere unterschiedliche defekte aufweist, können wir versuchen was wir wollen...da rennt man immer dem Schrott hinterher.

Alles was man über diese Serie wissen muss:

http://www.amazon.de/product-reviews/B0 ... ewpoints=0


Return to “Dateisystem reparieren”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 0 guests