Rebuild BS Suche nach Cluster bleibt hängen - Was nun?

TestDisk benutzen um das Dateisystem zu reparieren
Post Reply
Message
Author
User avatar
Doppelherz
Posts: 3
Joined: 26 Jul 2014, 15:02

Rebuild BS Suche nach Cluster bleibt hängen - Was nun?

#1 Post by Doppelherz » 26 Jul 2014, 15:15

Hi,
ich versuch mich gerade an meiner Notebook Festplatte, die den Geist aufgegeben hat. Anfangs lief Photorec, hat aber nach langem rödeln einen reading error gemeldet.

Mit Testdisk habe ich es geschafft, die Ordnerstruktur zu erkennen, aber viele Ordner sind Rot markiert. Natürlich sind darunter auch die wichtigen Ordner. Tesdisk zeigt mir folgendes zur Platte an:
Boot Sector BAD
Backup Boot Sector OK

Also habe ich Rebuild BS gestartet. Ich wurde daraufhin in einer Suche auf Cluster directory / found? gefragt, aber da ich keine Ahnung hatte, was gemeint war, hab ich mit A geantwortet. Danach rotierte Tesdisk weiter bis zu 7 Prozent und nun bleibt alles stehen, nur die Platte klackt manchmal.

Soll ich warten? Geht es weiter und dauert einfach ein paar Stunden? Oder muss ich was anderes versuchen um an meine Daten zu kommen?

Ich bin sehr dankbar für jede Hilfe :)

Sponsored links

User avatar
Doppelherz
Posts: 3
Joined: 26 Jul 2014, 15:02

Re: Rebuild BS Suche nach Cluster bleibt hängen - Was nun?

#2 Post by Doppelherz » 29 Jul 2014, 19:59

Nach Tagen die Ernüchterung, die 7 Prozent bleiben. Also passiert da nichts mehr. Kann ich noch irgendwas tun, wenn Rebuild BS nicht mehr klappt und Photorec ebenfalls einen Error ausgibt? Ich seh ja die Liste, aber die Ordner sind rot. Ein Gefühl von ,,Kurz davor" kommt auf, aber das ist wohl trügerisch, oder?

User avatar
Fiona
Posts: 2836
Joined: 18 Feb 2012, 17:19
Location: Ludwigsburg/Stuttgart - Germany

Re: Rebuild BS Suche nach Cluster bleibt hängen - Was nun?

#3 Post by Fiona » 30 Jul 2014, 09:32

Rot markierte Ordner und Dateien sind kürzlich gelöschte.
Wenn du diese nicht brauchst, kannst du sie mit h für hide/verstecken drücken, ausblenden.
Dann würdest du deine gegenwärtigen Daten und Ordner auf der Platte sehen.
Wenn TestDisk und PhotoRec wegen Read errors hängt, solltest du die Daten kopieren.
Wenn du in TestDisk deine Daten listest, findest du unten am Screen die Befehle um Daten zu kopieren.
Wenn du die zwei Punkte oben am TestDisk-Screen markierst und Eingabe drückst kommst du immer ein Pfad höher bis du zur Festplattenauswahl kommst.
Du kannst dann eine andere Festplatte und Partition für die Wiederherstellung markieren.
Standard-Pfad für die Wiederherstellung ist ansonsten der TestDisk-Ordner
Bei Lesefehler ist es ratsam einzelne Ordner zu markieren und kopieren.
So bekommst du eine bessere Übersicht wenn TestDisk hängen würde.

Wegen einer Bootsektorreparatur, wäre BackupBS eine schnellere Option.
Dabei würde das Backup vom Bootsektor über den Bootsektor kopiert werden und dein Bootsektor wäre repariert.
Solltest du aber nicht machen, da dann Windows die kaputte Festplatte oder besser Partition erkennen könnte und Windows kann dann hängen oder abstürzen.

Bei physikalische defekte Festplatten und wenn ein Labor nicht in Frage kommt, teste ich auch Knoppix.
Obwohl Datenrettuntgsfirmen im Fall immer die beste Lösung ist.
Auch Empfehlung wäre die Platte als Sektorkopie zu klonen.
Kann aber bei defekte Sektoren auch die Platte ganz schön stressen.
In manchen Fällen hatte es geholfen?
Es ist ratsam von der Knoppix Live DVD einen Knoppix USB-Stick zu erstellen.
Ich benutze dazu zumeist einen 64-GB-Stick und erstelle zum kopieren der Daten eine Overlay Partition von ca. 45 GB.
Fragt Knoppix automatisch und du kannst den Speicherplatz welchen du zur Verfügung stellen willst selber eingeben.
Läuft am stabilsten.
Für Knoppix solltest du ca. 10 GB einplanen.
Nach kopieren einiger Ordner übertrage ich diese auf einer normalen externen Festplatte umd auf der Knoppix Overlay-Partition wieder Platz zu schaffen.
Geht sicherlich nur solange bis die Festplatte endgültig hinüber ist und ist wie ein letzter Strohhalm.
Ich gehe dazu in den Knoppixordner und starte ein Terminal mit Admin oder SU-Rechte.
Ich gebe dann ein:
sudo testdisk und TestDisk startet.

Wenn TestDisk hängt, weißt du das sich dort Speicherfehler befinden.
Ich gehe dann zumeist in den Ordner und markiere Dateien von unten und kopiere dann die Daten bis es wieder hängt.
So kann man noch ein wenig mehr rausholen.

Knoppix verwende ich nur, wenn es Windows nicht mehr schafft.
Daher teste zuerst Windows.
Wenn TestDisk zu lange hängt, breche es ab, starte es erneut und kopiere entweder Dateien aus dem Ordner von unten oder wähle den nächsten Ordner.

Wenn du deine wichtigsten Daten kopiert hast, teste chkdsk Laufwerksbuchstabe: /r mit einem Versuch die Festplatte zu reparieren.
Auch sollte die Festplatte im Fall mit dem Diagnosetool des Herstellers und Smartmontools getestet werden.
Ansonsten Platte austauschen und Garantie bedenken.

Fiona

User avatar
Doppelherz
Posts: 3
Joined: 26 Jul 2014, 15:02

Re: Rebuild BS Suche nach Cluster bleibt hängen - Was nun?

#4 Post by Doppelherz » 30 Jul 2014, 09:57

wow, sehr ausführlich. Ich werde es mal mit Knoppix probieren :) Danke

User avatar
Fiona
Posts: 2836
Joined: 18 Feb 2012, 17:19
Location: Ludwigsburg/Stuttgart - Germany

Re: Rebuild BS Suche nach Cluster bleibt hängen - Was nun?

#5 Post by Fiona » 30 Jul 2014, 11:08

Wenhn du einen Knoppix USB-Stick mit Overlay-Partition erstellst, hast du 2 Partitionen auf den USB-Stick.
Unter Windows ist es nicht vorgesehen einen USB-Stick zu Partitionieren.
Hinterher kann der USB-Stick mit TestDisk auf eine Partition wiederhergestellt werden.
Brauchst du dann nur noch zu formatieren.
Infos folgen dann.
Wenn du unter Knoppix unten links auf das Mneü wie das Start-Menü gehst, findest du das Untermenü Knoppix.
Dort kannst du dann das Terminal/Konsole mit Adminrechten starten.
Dort sudo testdisk eingeben.

Fiona

Post Reply

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 0 guests