NTFS Partition versehentlich mit FAT formatiert

TestDisk benutzen um verlorene Partitionen wiederherzustellen
Message
Author
User avatar
Fiona
Posts: 2836
Joined: 18 Feb 2012, 17:19
Location: Ludwigsburg/Stuttgart - Germany

Re: NTFS Partition versehentlich mit FAT formatiert

#11 Post by Fiona » 10 Jul 2015, 12:55

Hattest du TestDisk 64bit benutzt?
TestDisk 7.1WIP 32bit is empfohlen.
Schaue ob du dann in der Festplattenauswahl deine Platte als Disk / dev / sda etc.. anstatt als PhysicalDrive siehst und wähle mal diese aus.
Wiederhole die Diagnose.

Fiona

Sponsored links

helgoland
Posts: 8
Joined: 02 Jul 2015, 23:47

Re: NTFS Partition versehentlich mit FAT formatiert

#12 Post by helgoland » 11 Jul 2015, 15:56

Hallo Fiona,

habe den Scan wie von Dir vorgeschlagen wiederholt, das Ergebnis blieb aber das gleiche.
Habe ich was übersehen?

Grüße Helge
Attachments
bild2.PNG
bild2.PNG (63.44 KiB) Viewed 372 times

User avatar
Fiona
Posts: 2836
Joined: 18 Feb 2012, 17:19
Location: Ludwigsburg/Stuttgart - Germany

Re: NTFS Partition versehentlich mit FAT formatiert

#13 Post by Fiona » 12 Jul 2015, 08:37

Zu deiner Frage warum weniger Partitionen gefunden werden, liegt vielleicht an den Partitionstabellentyp Intel?
Unter Windows wenn du inn die Datenträgerverwaltung gehst, kannst du bei der Platte links im kleinen Quadrat Rechtsklick machen und tele mal mit was dort steht?
Auch wenn es ausgegraut ist.
Steht dort zu MBR oder zu GPT konvertieren?
Intel Mac ist normal EFI GPT.
Da du NTFS zu FAT32 LBA formatiert hast sollte ja die Partition normal vorhanden sein.
Oder hattest du die Partition glöscht und auch eine Neue erstellt?
Ansonsten wenn sich die Partition mit der selben Länge noch in der Partitionstabelle befindet und nur formatiert wurde. könnte im Menü Advanced und Type die FAT32 LBA-Partition auf NTFS geändert werden und dann über das Menü Boot und RebuildBS versucht werden, einen neuen Bootsektor aufzubauen.
Dieses findet nur im TestDisk-Speicher statt und solange du nicht auf Write gehst, gibt es keine Änderungen.
Mache auch nichts bei RepairFAT oder RepairMFT um dein Dateisystem oder Daten zu ändern.
Setze mir mal von TestDisk / Analyse einen Screenshot um deine gegenwärtige Partitionstabelle zu prüfen.
Ist deine gegenwärtige Partitionstabelle (current partition structure).
Erst wenn du deine originale Partition nur formatiert auf FAT32 LBA hast, würde es Sinn machen.
Die müsste dann ja theoretisch vorhanden sein?
RebuildBS würde dann nach deiner unterliegenden MFT und MFTMirror suchen und wenn es klappt den neu erstellten Bootsektor (extrapolated) anzeigen.
Dann gibt es das Mneü List, bei dem du versuchen kannst, deine Daten listen zu lassen.
Aber nur wenn es erfolgreich war.
Bitte schreibe nichts auf die Platte, da dann unterliegende Sektoren überschrieben werden und das Dateisystem beschädigen können.
Dann würde bei List nur die Meldung "filesystem is damaged" kommen.


Fiona

Post Reply

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 0 guests