Partitionstabelle nach Standby leer Topic is solved

TestDisk benutzen um verlorene Partitionen wiederherzustellen
Message
Author
luciodigitale
Posts: 17
Joined: 26 Feb 2012, 18:51

Partitionstabelle nach Standby leer  Topic is solved

#1 Postby luciodigitale » 26 Feb 2012, 19:10

Liebes Forum,

ich arbeite auf einem Acer Aspire AO531h mit Win XP SP3, Ubuntu und BackTrack installiert. Da der Festplattenplatz unter Win knapp geworden ist, habe ich die Linux Partitionen über ein SLAX Live-System verkleinert und verschoben. Die frei gewordenen 30GB habe ich unformatiert gelassen. Anschließend habe ich neu in Win XP gebootet, was problemlos funktioniert hat, und habe über MiniTool Partition Wizard 7.1 die NTFS-Partition um die 30GB erweitert. MiniTool hat keine Fehler gemeldet und so habe ich fröhlich weitergearbeitet und anschließend das System in den Standby versetzt... und daraus ist er nie mehr aufgewacht! Grub meldet Fehler 17 und Testdisk hat bestätigt, das keine Partitionstabelle mehr da ist. Wo ist die hin? Leider komme ich mit Testdisk nicht weiter, weil ich nicht weiß welche Partitionen Primär, Logisch etc. zu setzen sind und ich immer wieder "Structure Bad" zu sehen bekomme. Wir kriege ich mein System wieder zum Laufen? Kann es sein, das XP an der Partitionstabelle pfuscht wenn es in den Standby wechselt?

Sponsored links

User avatar
Fiona
Posts: 2839
Joined: 18 Feb 2012, 17:19
Location: Ludwigsburg/Stuttgart - Germany

Re: Partitionstabelle nach Standby leer

#2 Postby Fiona » 26 Feb 2012, 20:57

//Habe mal deinen Doppelthread entfernt.

Nein, WinXP macht normal nichts an der Partitionstabelle.

Diese Fehler hatte ich oft gesehen, wenn mit Bootmanager (Grub) und oder mit Partitionierungstools etwas gemacht wurde.
Dabei kann es vorkommen, das noch funktionierende Partitionsinfos im Speicher sind, aber nach Neustart oder Standby geht nichts mehr.
Teile mal mit, ob du booten kannst?
Es gibt von mir eine selbstbrennende BootCD von Testdisk.
Könnte sie dir auch im Fall auch via email zuschicken.
Infos wenn du bereits eine Livecd hast;
Ich bräuchte die Infos nach Analyse, Quick und im Fall auch Deeper Search.
Auch was bei Disk steht.

Ansonsten wenn du eine normale Diagnose machen kannst;
Ich bräuchte folgende Infos;
Mache mal eine Diagnose nach dieser Anleitung;

Starte Testdisk bestätige bei dem Log-Datei-Screen mit Enter, wähle deine betroffene Festplatte aus und bestätige mit Enter, bestätige bei Partition Table Typ Intel, bestätige bei Analyse mit Enter und setze mir einen Screenshot.
Bestätige auch bei Quick Search mit Enter (wenn nötig wegen Vista-check mit y) und setze mir auch den Screen.
Markiere mal die betroffenen Partitionen und drücke p auf der Tastatur ob deine Daten angezeigt werden oder eine Fehlermeldung.
Zurück kommst du mit q drücken.

Wenn keine Partition mit Daten gefunden wurde;
Bestätige weiter bis du zum Menü kommst wo unten steht [Quit] Deeper [Search] [Write] und gehe mit dem Pfeil auf [Deeper Search] (tiefere Suche) und lasse es laufen.
Setze mir auch einen Screenshot.
Die betroffene Partition sollte wenn du den Screen machst markiert sein.

Markiere mal die betroffenen Partitionen und drücke p auf der Tastatur ob deine Daten angezeigt werden oder eine Fehlermeldung.
Zurück kommst du mit q drücken.

Viele Grüße

Fiona

luciodigitale
Posts: 17
Joined: 26 Feb 2012, 18:51

Re: Partitionstabelle nach Standby leer

#3 Postby luciodigitale » 27 Feb 2012, 10:03

Liebe Fiona,

vielen Dank für Deine Antwort. Du hast Recht, tatsächlich ist das Problem in Folge einer Partitionierung entstanden. Leider kann ich nicht mehr booten, GRUB gibt Fehler 17 zurück. Als Live-System setzte ich SLAX ein, dort ist Testdisk als Version 6.12 inkludiert. Werde heute Abend eine Diagnose nach Deiner Anleitung durchführen und posten.

Vielen Dank inzwischen,

Lucio

User avatar
Fiona
Posts: 2839
Joined: 18 Feb 2012, 17:19
Location: Ludwigsburg/Stuttgart - Germany

Re: Partitionstabelle nach Standby leer

#4 Postby Fiona » 27 Feb 2012, 10:10

Versuch wird sein, Windows bootfähig zu machen.
Grub kannst du dann wieder nachinstallieren/reparieren.
TestDisk 6.12 reicht völlig.

luciodigitale
Posts: 17
Joined: 26 Feb 2012, 18:51

Re: Partitionstabelle nach Standby leer

#5 Postby luciodigitale » 27 Feb 2012, 20:38

Hallo, ja die Win Partition zu retten ist das wichtigste - auf den Rest kann ich verzichten. Also hier ist der erste Screenshot nach der einfachen Analyse:

Image

luciodigitale
Posts: 17
Joined: 26 Feb 2012, 18:51

Re: Partitionstabelle nach Standby leer

#6 Postby luciodigitale » 27 Feb 2012, 20:43

Auf der Platte sollten folgende Partitionen drauf sein:

  • Die Service-Partition von Acer
  • Win XP
  • Ubuntu
  • BackTrack
  • Linux-Swap

Inzwischen habe ich die "Deeper Search" gestartet, werden das Ergebnis posten sobald sie fertig ist.

User avatar
Fiona
Posts: 2839
Joined: 18 Feb 2012, 17:19
Location: Ludwigsburg/Stuttgart - Germany

Re: Partitionstabelle nach Standby leer

#7 Postby Fiona » 27 Feb 2012, 22:38

Dieser Screen würde passen;
http://www.screenshots.cc/show/57572/wcmph

Wichtig für mich zu wissen, auf welcher der 3 Acer-Partitionen sich deine Daten befinden.
Markiere die Partitionen mal nacheinander und drücke p auf der Tastatur, ob deine Daten oder eine Fehlermeldung angezeigt wird.
Zurück kommst du mit q für Quit drücken.
Teile auch mal mit, welche Partition dein Linux ist und deine Daten beinhaltet.

Ich versuche dir dann eine Wiederherstellungsanleitung zu setzen.

Viele Grüße

Fiona

luciodigitale
Posts: 17
Joined: 26 Feb 2012, 18:51

Re: Partitionstabelle nach Standby leer

#8 Postby luciodigitale » 27 Feb 2012, 22:43

Hallo!

ein kurzes Update zwischendurch: die vertiefte Suche ist durchgelaufen, doch dann ist PC abgestürzt, bevor ich ein Screenshot machen konnte. Lag sicherlich am unstabile Livesystem, weshalb ich Dein Angebot einer BootCD gern annehmen würde. Eine weitere Info die wichtig sein könnte: ich habe immer noch Zugriff auf die Acer-Partition und auf die Win Partition.
Image

Uploaded with ImageShack.us

Vielleicht einen Vorschlag wie ich den PC wieder zum Booten bekomme? Auf die Linuxpartitionen kann ich gern verzichten...

LG,

Lucio

luciodigitale
Posts: 17
Joined: 26 Feb 2012, 18:51

Re: Partitionstabelle nach Standby leer

#9 Postby luciodigitale » 27 Feb 2012, 22:48

Hallo,

die wichtigen Daten befinden sich alle auf der NTFS-Partition, und sie werden auch korrekt angezeigt wenn ich -p drücke.
Versuche jetzt nochmal TestDisk zu starten...

User avatar
Fiona
Posts: 2839
Joined: 18 Feb 2012, 17:19
Location: Ludwigsburg/Stuttgart - Germany

Re: Partitionstabelle nach Standby leer

#10 Postby Fiona » 27 Feb 2012, 23:16

Werde dir bereits mal eine Anleitung setzen.

Ich hatte die 3 Partitionen Acer in Testdisk gemeint.
Siehst du hier;
http://www.screenshots.cc/show/57572/wcmph
Du solltest sie der Reihe nach markieren und p drücken.
Zurück kommst du mit q für Quit drücken.
Ich muß wissen, wenn du sie wiederherstellen möchtest, auf welcher sich deine Daten befinden.
Da die erste am besten passt, hatte ich diese genommen.
Wenn es falsch sein sollte, teile mit, ob die zweite oder die dritte deine Daten anzeigt, und nehme diese dann.

Seltsam bei dir ist, das deine Partitionen eine Struktur nach Win7/Vista haben.
Aber dein Betriebssystem ist WinXP.
Aber egal?
Ich setze dir mal Infos dazu;
https://www.computerbase.de/artikel/lau ... artitionen

Bestätige bitte bei Vista-Check mit y.
Wenn du Probleme noch haben solltest, mit dem setzen und bad strctur, gehe in Testdisk in den Optionen und setze die Option cylinder boundary von Yes auf No.

Gehe von diesen Screen aus;
http://www.screenshots.cc/show/57572/wcmph
Deine PQService-Partition muß markiert sein!
Drücke dann die Taste T.
Jetzt öffnet sich der Screen mit den Partitionstypen.
Gehe da mit dem Pfeil nach rechts auf Proceed und bestätige mit Enter.
Dann siehst du den Cursor ganz rechts blinken.
Tippe da nur die Zahl 12 (ist für den Compaq Diagnostic).
Bestätige dann mit Enter.
Jetzt bist du an dem vorigen Screen.
Lasse die Compac Diagnostic-Partition markiert und setze die mit dem Links oder Rechts-Pfeil auf der Tastatur auf P (nur primär, nicht bootfähig ist der Buchstabe bei der Partition ganz links)
Bitte bedenke das du nicht von der Partition bootest .
Die ist dann beim nächsten Start versteckt (ist Absicht vom Hersteller, damit an der Wiederherstellungspartition keine Änderungen vorgenommen werden können).
Markiere dann deine Acer-Systempartition (ist die erste).
Setze die mit dem Links oder Rechts-Pfeil auf der Tastatur von D (Deleted->gelöscht) auf * Stern (primär aktiv bootfähig).
Das ist praktisch deine Windowspartition von der du bootest.

Bestätige dann mit Enter.

Gehe auf [Write].
Bestätige dort mit Enter, y und Ok.
Wenn irgendwo ein Problem mit dem Bootsektor sein sollte kann dann auch noch ein Menü Boot erscheinen.
Wenn es kommt bestätige dort nur mit Backup BS.

Beende Testdisk und starte den Computer neu.

Wenn chkdsk bei Systemstart kommen will, beende chkdsk erstmal.
Geht innerhalb von 10 Sekunden durch beliebigen Tastendruck.

Überprüfe das Ergebnis und teile es mit.

Linux ist jetzt erstmal weg.
Kannst du aber auch weiderherstellen wenn du möchtest.
In seltenen Fällen hatte Grub ein Booten verhindert, da es den MBR modifiziert hatte.
Dann war von den Systemreparaturoptionen eine Reparatur der Startumgebung notwendig.

Viele Grüße

Fiona


Return to “Partitionen wiederherstellen”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 0 guests