HDD nach Partitionsgrößenänderung mit Paragon defekt

TestDisk benutzen um das Dateisystem zu reparieren
Post Reply
Message
Author
myhtpc
Posts: 2
Joined: 24 Feb 2013, 07:47

HDD nach Partitionsgrößenänderung mit Paragon defekt

#1 Post by myhtpc » 24 Feb 2013, 08:25

Hallo Allerseits,

ich habe großen Mist gemacht und versuche nun seit Stunden, meine Daten wieder zu bekommen.

Was ist passiert?

Ich habe mit Paragon HDD Manager auf meiner externen Platte (WD MyPassport) die Partitionsgröße zu verändern (war NTFS formatiert - keine Bootplatte). Das hatte ich schon öfters mit anderen Platten gemacht und ist immer gut gegangen). Diesmal hat er aber einen Fehler erzeugt und die Partition war nicht mehr vorhanden.

Daraufhin habe ich TestDisk 6.14-WIP benutzt, um da wieder was gerade zu biegen. Leider muß ich gestehen, dass ich - anstatt mich hier erst schlau zu machen - zu aktionistisch vorgegangen bin

Ich habe unter Advanced das Format auf HPFS - NTFS gesetzt und das war wohl komplett falsch.

wenn ich in Advanced und "undelete" oder "list" gehe, kommt folgende Meldung:
Image

Wenn ich unter Advanced und dann in "Boot gehe, kommt folgende Meldung
Image

Wenn ich unter Analyse und Deeper Search gehe, kommt nach mehreren Stunden folgende Meldung:

Image

Das sieht mir danach aus, als dass dies genau beim Partitionsgrößenverändern geschehen ist. Test Disk hat übrigens mit dem Read Error bei 99% aufgehört (ich habe dann zwei Stunden später mit "q" abgebrochen).

Jetzt sind wohl die Profis gefragt, wie ich da noch was retten kann. Da muß wohl etas an der Geometrie der Plattendaten gefeilt werden, oder was soll ich machen?

Die Platte als interne SATA anzuhängen geht übrigens nicht, da die WDs einen proprietären Anschluß am Controller haben (hatte sie schon ausgebaut und war eerstaunt, dass es sowas heute noch gibt).

Vielen Dank schon mal vorab für Eure Hilfe

Sponsored links

User avatar
Fiona
Posts: 2836
Joined: 18 Feb 2012, 17:19
Location: Ludwigsburg/Stuttgart - Germany

Re: HDD nach Partitionsgrößenänderung mit Paragon defekt

#2 Post by Fiona » 01 Mar 2013, 08:51

Org BS ist von mir normal nicht empfohlen.
Nur als Hinweis wegen dein Bild, da das Backup vom Bootsektor bad angezeigt wird.
Teile mal mit, warum du im Menü Advanced den Partitionstyp auf HPFS-NTFS geändert hast?
Das schreiben eines Bootsektors ohne das die Dateien vorher bei List zu kontrollieren war nicht hilfreich.
Idee wäre um den Read Error zu umgehen, deine andere Partition welche nur bis 121597 geht für Testzwecke in TestDisk manuell einzugeben und dort auch eine Bootsektordiagnose durchzuführen.
Unter Quick Search kann a für add/hinzufügen gedrück werden.
Die Werte stehen bei der Partition im Bild während des scans.
Wenn du unsicher bist, teile es mit und ich schreibe dir die Anleitung.
Auch kannst du vorher bei Analyse auf Backup gehen.
TestDisk speichert dann deine gegenwärtige Situation in eine Datei und kann unter Quick Search ,mit L für Load/Laden drücken wiederhergestellt werden.

Viele Grüße

Fiona

myhtpc
Posts: 2
Joined: 24 Feb 2013, 07:47

Re: HDD nach Partitionsgrößenänderung mit Paragon defekt

#3 Post by myhtpc » 05 Mar 2013, 10:55

so, ich hab's aufgegeben.

Fiona, Deine Tipps haben leider auch nicht geholfen. Ich hab' einfach gleich zu Beginn des Problems ohne Struktur herumgepfuscht und das rächt sich jetzt. Ich habe mit O&O bzw. EaseUS Data Recovery dann noch ein paar DAten retten können und von meiner wichtigen Datei noch eine alte SIcherung aus 06/2012. Da muß ich leider jetzt händisch aktualisieren (ist eine Quicken Sicherung und ich habe 10 Konten, die ich aus den Belegen nacheditieren muß :oops: ). Aber so ein Vorfall hilft dann immer mal wieder seine SIcherungsstrategie zu überdenken (oder besser eine aufzusetzen.

Danke Euch für Eure Tipps

Post Reply

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 0 guests