NTFS Partition mit Linux Partition überschrieben

TestDisk benutzen um verlorene Partitionen wiederherzustellen
Post Reply
Message
Author
jjee01
Posts: 1
Joined: 03 May 2013, 14:31

NTFS Partition mit Linux Partition überschrieben

#1 Post by jjee01 » 03 May 2013, 14:56

Hi,
Habe meine 1TB NTFS Disk irrtümlich mit einem Linux img. überschrieben - Sollte auf eine SD Karte:-((((
Es wurde eine 56MB FAT Primary Partition und eine 2,31GB Primary Linux Partition neu angelegt.
Der Rest der Disk ca. 929,15GB wird im Windows DiskManager als Unallocated angezeigt.
Ein Deep Scan mit UndeletePlus liefert die komplette Directory Struktur und die Dateien können mitels Recovery auf einen andereen Datenträger kopiert werden.
Leider scheint der Inhalt der Dateien nicht korrekt zu sein. Mit einem Hex Editor habe ich das verifiziert. Die Daten sind zwar auf der Disk korrekt vorhanden ich denke aber, dass UndeletePlus die Mirror MFT gefunden hat und anscheinend falsche indizes zu den Dateiinhalten liefert.

Meine Frage:
Gibt es eine Möglichkeit mit Testdisk die neuen Partitions wieder mit einer NTDS Partition zu überschreiben, einen neuen MBR anzulegen und die MFT durch die Mirror MFT zu ersetzen? Dann sollten die Indizes auch wieder passen?!?

Danke für die Hilfe!!
je

Sponsored links

User avatar
Fiona
Posts: 2836
Joined: 18 Feb 2012, 17:19
Location: Ludwigsburg/Stuttgart - Germany

Re: NTFS Partition mit Linux Partition überschrieben

#2 Post by Fiona » 03 May 2013, 17:25

Sieht so aus, das dein Dateisystem wahrscheinlich stark beschädigt wurde
Auf jeden Fall wenn soweit in das Dateisystem geschrieben wurde.
Kannst du aber testen wenn du mit TestDisk eine Diagnose machst.
Wie hier;
http://www.cgsecurity.org/wiki/Schritt_ ... gsbeispiel
Wenn du keine Partition mit Daten findest benötigst du Datenrettungssoftware.
In ähnlichen Fällen ist auch oft die Ordnerstruktur beschädigt und die Dateinamen werden nicht mehr korrekt dargestellt.
Im Fall hilft PhotoRec im TestDisk-Ordner.
Wenn du Dateinamen und Ordnerstruktur behalten möchtest, solltest du kommerzielle Datenrettungssoftware testen.

Viele Grüße

Fiona

Post Reply

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 0 guests