TestDisk: Failed to fix MFT mirror: write error.

TestDisk benutzen um das Dateisystem zu reparieren
Post Reply
Message
Author
Poseidon
Posts: 1
Joined: 01 Jul 2013, 23:54

TestDisk: Failed to fix MFT mirror: write error.

#1 Post by Poseidon » 02 Jul 2013, 00:38

Hallo!

Ich habe seit wenigen Tagen ein Problem mit einer fehlerhaften Backup-MFT auf meinem NTFS-Filesystem.

Betriebssytem: Windows 7 Home Premium SP1

Physikalisch handelt es sich um eine interne 250 GB große Fujitsu MHZ2250BJ FFS G2 in einem Dell Latitude E6400 Notebook. Die HD ist "ab Werk" in drei Bereiche unterteilt:

1. Dell Service Partition
2. Primäre Partition: Startpartition, System, NFTS-Dateisystem "C:"
3. Logisches Laufwerk: Auslagerungsdatei, NTFS-Dateisystem "D:"

Bei der Ausführung von CHKDSK mit Administratorrechten wird folgendes gemeldet:

Code: Select all

C:\Windows\system32>chkdsk d:
[...]
In der MFT-Spiegelung (Master File Table) wurden Fehler gefunden.
Das BITMAP-Attribut der Master File Table (MFT) ist falsch.
Windows hat Probleme im Dateisystem festgestellt.
Führen Sie CHKDSK mit der Option /F (Fehlerbehebung) aus, um die Probleme zu beheben.
[...]
Führe ich "chkdsk /f d:" aus, scheint der Fehler zuerst erledigt zu sein und ich kann weiter arbeiten. Gelegentlich werden dabei "d:\found.xxx" Verzeichnisse angelegt, die meistens auf einen Dateiverlust hindeuten. Beim nächsten Reboot des Systems wird dann immer CHKDSK automatisch durchgeführt und die Ergebnisse sind wie oben. Der gemeldete Fehler verschwindet nicht. Das Booten ansich ist kein Problem und das Betriebssystem funktioniert normal. Das scheint wahrscheinlich daran zu liegen, dass auf Laufwerk D: nur Daten liegen, während Windows7 auf Laufwerk C: installiert ist.

Dann kam ich auf die Idee, TestDisk (Version 6.13) zu verwenden, um mir den MFT anzusehen. Ich folgte dabei der Beschreibung unter http://www.cgsecurity.org/wiki/Erweiter ... r_bei_NTFS.
  • Starte TestDisk
  • Wähle Advanced
  • Wähle logische NTFS Partition D:
  • Wähle Boot
  • Wähle Repair MFT
TestDisk scheint zu erkennen, dass die Haupt-MFT ok ist, aber die Backup-MFT keine identische Kopie ist. Somit erfolgt laut Doku ... "Wenn es umgekehrt ist, versucht TestDisk das Backup der MFT mit der Haupt-MFT zu reparieren." Als Ergebnis meldet TestDisk dann aber überraschend:

Code: Select all

Failed to fix MFT mirror: write error.
Nur als Hinweis, falls wichtig: Auf der logischen Partition sind noch "reichlich" GB Platz.

Die einzige Besonderheit meines Systems scheint zu sein, dass ich die Win7-Auslagerungsdatei auf dem betroffenen Laufwerk D: habe und nicht, wie üblich, auf Laufwerk C:. Das hatte Platzgründe. Das oben beschriebene Phänomen tritt aber erst seit einigen Tagen auf, also lange, nachdem ich die Auslagerungsdatei von C: nach D: verlagert habe. Ansonsten ist alles Plain Vanilla installiert. Keine anderen Betriebssysteme, keine Boot-loader, keine Tuning-Tools. Soweit ich das beurteilen kann. Das eigentliche Rebooten des Systems und Starten von Win7 ist bisher kein Problem. DIE SMART-Daten der HD sehen laut diverser Tools sehr gut aus. Keine Schreibfehler zu sehen.

Hat jemand eine Idee, außer das Laufwerk neu zu formatieren und Win7 neu zu installieren? ;-)

Vielen Dank und herzliche Grüße!
Poseidon

Sponsored links

Post Reply

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 0 guests