Dynamische Partitionen - FINGER WEG! Nur Datenrettung möglic

TestDisk benutzen um verlorene Partitionen wiederherzustellen
Post Reply
Message
Author
dabigfreak
Posts: 2
Joined: 23 Oct 2013, 18:26

Dynamische Partitionen - FINGER WEG! Nur Datenrettung möglic

#1 Post by dabigfreak » 23 Oct 2013, 18:35

Hallo,

Hauptrechner zerschossen, machte keinen Piep mehr. Festplatte 1 (SSD) und die große HDD 1TB raus und den Rest in die Werkstatt.

Jetzt habe ich die SSD mit Windows8 in den Laptop meiner Eltern gepackt, kurz "Geräte werden eingerichtet..." und alles läuft. Jetzt habe ich die 1TB Hitachi Platte in ein externes Gehäuse gebaut, angeschlossen, wird in der Datenträgerverwaltung mit "ungültig" angezeigt, also auch nirgends in Windows.

Noch im alten Rechner sah es so aus.

C: Windows8, SSD 120GB
D: 50GB
E: 250GB
F: 1TB -50-250

Hatte dann D und E zusammen gelegt, da hat mir Windows8 erzählt es müsste als dynamische Laufwerke gesetzt werden. Jaja, ist jetzt zu spät.

TestDisk findet nun lediglich die 250GB Partition, die anderen nicht. Wichtig ist mir vor allem F, also die große Partition.

Jetzt habe ich gelesen, dass man die Zylinder höher setzen soll, zum Auslesen, damit er die Partitionen definitiv finden kann.

Auf welchen Wert stelle ich die cylinders denn nun? Finde leider keinerlei Angaben zu meiner Festplatte:

Hitachi HDS721010CLA332

Den Log schiebe ich nach, wurde leider anscheinend nicht bei der letzten Suche gesichert, jetzt läuft der deepscan, soll ja sehr lange dauern :(
Last edited by dabigfreak on 25 Oct 2013, 09:42, edited 2 times in total.

Sponsored links

dabigfreak
Posts: 2
Joined: 23 Oct 2013, 18:26

Re: Partitionen werden nicht gefunden, cylinders anpassen, w

#2 Post by dabigfreak » 25 Oct 2013, 09:40

So, Nachtrag.

Nachdem ich auch die Cylinders hoch gesetzt hatte, waren keine weiteren Partitionen zu finden.

Ein Bekannter aus Google+ hat mir dann assistiert, haben es stundenlang mit einer Live-Linux Umgebung versucht, die Partitionen wurden hier alle gefunden, aber sauber wieder zum laufen bringen war nicht drin.

Unter Linux konnte ich wenigstens die Daten retten, mit einer grafischen Oberfläche, was wesentlich besser ist als mit TestDisk im DOS Style :D

Nach dem Datenretten habe ich dann die Platte unter Windows wieder in einen Basisdatenträger umgewandelt (2-3 Sekunden), dabei ging (klar) alles an Daten verloren, spätestens mit der erneuten Formatierung in zwei saubere primäre Partitionen.

Der Grund für all die Probleme, das Zusammenlegen der zwei Partitionen! Ursprünglich getrennte primäre Partitionen, dann lediglich in dynamische konvertierte, haben scheinbar eine Chance auf "Rückverwandlung".

User avatar
Fiona
Posts: 2836
Joined: 18 Feb 2012, 17:19
Location: Ludwigsburg/Stuttgart - Germany

Re: Dynamische Partitionen - FINGER WEG! Nur Datenrettung mö

#3 Post by Fiona » 25 Oct 2013, 18:29

Ich verstehe nicht die Cylinderanzahl hochzusetzen?
Hatte dann D und E zusammen gelegt
Erkläre mal näher was du mit zusammenlegen meinst?
Hattest du aus beide Partitionen eine gemacht oder neu erstellt?
Wenn du andere Partitionen hattest und nicht identisch formatiert hast, hast du von einer vorigen Partition kein Dateisystem überschrieben.
Vielleicht besteht noch Hoffnung.
Bitte kopiere mal den Inhalt deiner testdisk.log in deinen nächsten Post.
Findest du im TestDisk-Ordner, wenn du create log nicht deaktiviert hast!
Ich brauch mehr Infos!

Viele Grüße

Fiona

Post Reply

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests