Externe Iomega Festplatte mit Encryption

TestDisk benutzen um verlorene Partitionen wiederherzustellen
Post Reply
Message
Author
Inmortalis
Posts: 1
Joined: 26 Mar 2014, 10:52

Externe Iomega Festplatte mit Encryption

#1 Post by Inmortalis » 26 Mar 2014, 11:17

Hallo Zusammen,

seid vorgestern kämpfe ich mich nun durch Foren, Einträge, Videos, etc.
Ich komme nicht wirklich weiter und hoffe Ihr könnt helfen.

Meine externe Festplatte lässt sich zwar mit dem Iomega Verschlüsselungsprogramm entsperren, danach meldet Win7 64bit aber die Platte muss formatiert werden. Mit WinHex sehe ich die komplette Datenstruktur und könnte mir der passenden Version auch drauf zugreifen. Also sind meine Daten noch da.

Nun zu Testdisk und warum ich mich melde.
Ich habe folgende Schritte unternommen:

Testdisk starten ==> LogFile "Create"==> dann kommt folgendes Bild:
2014-03-26_104850.jpg
2014-03-26_104850.jpg (64.13 KiB) Viewed 629 times
Die markierte HDD ausgewählt

Dann kommt dieses Bild:
2014-03-26_104902.jpg
2014-03-26_104902.jpg (62.48 KiB) Viewed 629 times
Hier wird diese "komische" Partitionsart angezeigt. Liegt das vielleicht daran, dass die HDD dieses Programm zum entsperren als virtuelles CD Laufwerk on Board hat?

Ich bestätige die Partitionsart und komme dann zur Auswahl und wähle Analyse.
Danach bekomme ich dieses Bild.
2014-03-26_104935.jpg
2014-03-26_104935.jpg (63.62 KiB) Viewed 629 times
Hier wähle ich Quicksearch aber "Quick" ist das nicht! Sondern sehr laaaaaaaaangsam! Pro Cylinder knapp 30sec. Ist das normal???

Ich lasse das System laufen, aber bei 30388 mal 30 sec dauert das dann locker 255 Stunden oder besser ca. 10 Tage und 15 Stunden :shock: Das kann doch nicht sein oder? Selbst bei USB 2.0

Hab ich was falsch gemacht???

Danke Euch vorab für Eure Hilfe!

Sponsored links

krrr
Posts: 7
Joined: 07 May 2014, 07:27

Re: Externe Iomega Festplatte mit Encryption

#2 Post by krrr » 16 May 2014, 08:55

Hallo, die EFI GPT ist eine wohl übersetzt eine UEFI GPT Platte, das kommt vor wenn eine Platte verschlüsselt wurde. D.h. die Platte wird verschlüsselt in Testdisk angezeigt. Wenn du mit dem Festplatten eigenen Tool die verschlüsselung generell aufheben könntest und dann die Platte mit Testdisk prüfen kannst, dann kannst du vielleicht deine Dateien retten.
Der Suchlauf über dieses EFI GPT dauert meines Erachtens solange pro Sektor, weil die Platte verschlüsselt ist.
Das sind aber nur meine Vermutungen, kann sein dass ich falsch liege.

Post Reply

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest