Kopiervorgang erfolgreich - Dateigröße falsch

Mit TestDisk gelöschte Dateien wiederherstellen
Post Reply
Message
Author
Andre
Posts: 1
Joined: 08 Dec 2014, 22:08

Kopiervorgang erfolgreich - Dateigröße falsch

#1 Post by Andre » 08 Dec 2014, 22:18

Hallo zusammen!

Aktuell versuche ich Dateien, die sich auf einer externen Festplatten befinden, wiederherzustellen (Festplatte: Spaceloop by CnMemory/Toshiba, NTFS, 1 TB).
Bei den Dateien handelt es sich um Videofilme, die von einem Festplattenreceiver auf die Festplatte übertragen wurden (Format: *.ts).

Die Festplatte lag auf einem Tisch (Höhe ca. 80 cm) und fiel hin (sie war dabei nicht in Betrieb).
Danach schloss ich sie an den PC an und sie funktionierte normal. Als ich sie jedoch zum 2. Mal an den PC anschloss, wurde die Festplatte nicht mehr erkannt und es kam die Aufforderung, sie zu formatieren. Ich führte die Windows-Fehlerüberprüfung aus. Seitdem wird die Festplatte nicht mehr vom Betriebssystem erkannt.
Nun verwende ich mit großem Erfolg (!) testdisk-6.14 und gehe so vor bzw. wähle folgendes aus:
- "testdisk_win.exe" als Administrator starten
- "No Log"
- "Disk /dev/sdc - 1000 GB / 931 GiB - TOSHIBA MK1059GSM" => "Proceed"
- "Intel"
- "Analyse"
- "Quick Search"

Jetzt erscheint:
"Disk /dev/sdc - 1000 GB / 931 GiB - CHS 121601 255 63"
" Partition Start End Size in sectors"
">* HPFS - NTFS 0 32 33 121601 25 24 1953519616 [Volume]"
Die letzte Zeile ist grün gefärbt! Die Daten müssten somit recht leicht zu retten sein.

Ich drücke "p" und sehe die Ordner. Jetzt wähle ich eine Datei aus und starte den Kopiervorgang mit "c" (die Dateigröße in Byte sehe ich auch und sie ist richtig angegeben). Abschließend wähle ich den Zielordner aus und drücke "c".
Auf diesem Wege rettete ich bisher 80% aller Dateien!!!

Bei den restlichen 20% steht nach dem Kopiervorgang (in grün) "Copy Done! 1 ok, 0 failed", obwohl die Datei, die im Zielordner zu finden ist, wesentlich kleiner ist (z. B. statt 4.286.973.696 Bytes ist sie nur 252.915.712 Bytes groß).
Wiederhole ich den Kopiervorgang, ändert sich stets auch die Größe der geschriebenen Datei (sie bleibt aber meist ähnlich, d. h. die Änderung beträgt ca. +/-10 %).
Wenn ich während des Kopiervorganges in den Zielordner schaue (und ihn durch Drücken der Taste "F5" ständig aktualisiere), sehe ich, wie die Dateigröße zunimmt. Ist eine bestimmte Dateigröße erreicht, wächst die Dateigröße jedoch sehr langsam und der Kopiervorgang endet.
Drei Dateien konnte ich zusätzlich retten, indem ich den Kopiervorgang öfter neu startete, bis der sprichwörtliche Knoten platzte und die Datei die richtige Größe erreichte.

Nun meine Fragen:
1. Wenn die Partition in grün angezeigt wird: Können dann dennoch nicht alle Dateien gerettet werden?
2. Wieso schreibt das Programm auch dann "Copy Done! 1 ok, 0 failed", wenn die Dateigröße vom bekannten Soll-Wert abweicht? Mache ich hier etwas falsch?
3. Gibt es noch eine Hoffnung, die Dateien zu retten?

Vorab schon einmal vielen Dank!

Sponsored links

Post Reply

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 0 guests