3 TB ext. HDD nach 40cm Sturz vom Tower = RAW Format

TestDisk benutzen um verlorene Partitionen wiederherzustellen
Message
Author
dominique
Posts: 10
Joined: 04 Oct 2015, 21:20

3 TB ext. HDD nach 40cm Sturz vom Tower = RAW Format

#1 Post by dominique » 04 Oct 2015, 21:44

Hallo zusammen,

ich bin am verzweifeln. Durch einen ganz dummen Zufall ist meine 3 TB ext. HDD vom Tower aus 40cm Höhe auf den Boden (Parkett) gestürzt. Das Gehäuse war halb offen und als externe ging gar nix mehr.
Also ich die HDD flugs ausgebaut und in meine Sharkoon Docking Station gesteckt. So, nun sagte Windows wenigstens etwas ..... Bitte formatieren = RAW Format. *heul*

Ich muss dazu sagen darauf befinden sich Fotos der letzten 10-15 Jahres meines Lebens (bin Hobbyfotograf) und ich würde mich vonner Brücke stürzen wenn diese Fotos weg wären :cry:
Es sind ca. 1,6 GB an Daten belegt. Die HDD ist also ca. halbvoll "gewesen" .... :?

Ich habe nicht formatiert und stoß irgendwann auf das Tool "Testdisk". Leider bin ich darin nicht so versiert und hoffe nicht noch schlimmer gemacht zu haben. Seit Tagen rödelt Testdisk durch aber bisher konnte ich nicht wiederherstellen.

Das Log --> Logfile (ich hoffe das sagt euch mehr wie mir) ist leider relativ lang aber das zeigt meine ganze Odyssee. Als Anhang ging es leider nicht hoch zu laden, daher als txt Datei direkt verlinkt (hoffe das ist ok).
Wenn irgend jemand von euch einen Tipp für mich hat das ich die Daten retten könnte wäre ich demjenigen ewig dankbar.
Egal welcher Tipp auch kommt, ich werde alles umsetzen.
Bin echt verzweifelt. Ich hoffe ihr könnt mir helfen. :cry:

Gruß
dominique
Last edited by dominique on 12 Dec 2015, 14:25, edited 1 time in total.

Sponsored links

User avatar
Fiona
Posts: 2836
Joined: 18 Feb 2012, 17:19
Location: Ludwigsburg/Stuttgart - Germany

Re: 3 TB ext. HDD nach 40cm Sturz vom Tower = RAW Format

#2 Post by Fiona » 05 Oct 2015, 05:46

Setze mir bitte mal einen Screenshot von TestDisk / Analyse.
Ist deine gegenwärtige Partitionstabelle (current partition structure).
RAW bedeutet du hast eine Partition.
Wenn diese korrekt ist, würde vielleicht eine Diagnose vom Bootsektor reichen.

Fiona

dominique
Posts: 10
Joined: 04 Oct 2015, 21:20

Re: 3 TB ext. HDD nach 40cm Sturz vom Tower = RAW Format

#3 Post by dominique » 05 Oct 2015, 07:30

Hallo Fiona,

PC lief letzte Nacht durch (Rebuild BS).
Das Ergebnis habe ich mal als Screenshot angehangen (1).
Das Ergebnis der Analyse ist Bild2.
Sagt dir das was? :cry:

ich hatte mit Deeper Scan eine Partion gefunden die mit Unknown gekennzeichnet war und hatte zuvor es mit FAT16 dann 32 und zum Schluß NTFS versucht als Typ zuzuweisen.

Gruß
dominique
1.jpg
1.jpg (108.12 KiB) Viewed 1006 times
2.jpg
2.jpg (86.99 KiB) Viewed 1006 times

User avatar
Fiona
Posts: 2836
Joined: 18 Feb 2012, 17:19
Location: Ludwigsburg/Stuttgart - Germany

Re: 3 TB ext. HDD nach 40cm Sturz vom Tower = RAW Format

#4 Post by Fiona » 06 Oct 2015, 06:23

Ich bräuchte einen Screenshot von TestDisk / Analyse. und nicht Advanced.
Hattest du TestDisk 64bit verwendet?
TestDisk 7.1WIP 32bit ist empfohlen!
Du solltest Disk / dev / sd* anstatt PhysicalDrive auswählen.
Unter Analyse finde ich deine gegnwärtige Partition in der Partitionatabelle.
Nur wenn die Partition korrekt ist, sollte eine Bootsektordiagnose wie RebuildBS gemacht werden.
Die Partition in deinem Test zeigt am Anfang keine korrekten Werte.
Setze mir bitte auch einen Screen in TestDisk von partition table type.
Ist der Screen nachdem du deine Platte in TestDisk ausgewählt hast.
Intel-MBR unterstützt normal nur 2.2 TB.
None ist zumeist falsch, da keine Partition sondern die komplette Platte angezeigt wird.
GPT wäre richtig.
Oftmals werden Platten mit 4K-Sektoren ausgeliefert und sind Advanced formatiert, wodurch auf Intel-MBR Partitionen größer als 2.2 TB unterstützt werden.
Hatte aber schon einige male Proible verursacht.

Bitte wiederhole die Diagnose mit Analyse und Disk auswählen und nehme die neueste Version 7.1WIP 32bit.

Fiona

dominique
Posts: 10
Joined: 04 Oct 2015, 21:20

Re: 3 TB ext. HDD nach 40cm Sturz vom Tower = RAW Format

#5 Post by dominique » 06 Oct 2015, 22:23

Ich hoffe ich habe jetzt alle richtigen Infos zusammen, sorry meine Unwissenheit :?
Habe mir die richtige Testdisk Version geholt (7.1WIP 32bit) und damit die Screenshots erstellt.

Im Bild 12 ist die Angabe nachdem ich das Laufwerk ausgewählt habe (partition table type).
Im Bild 13 ist das Ergebnis der Analyse zu sehen.
Im Bild 14 siehst du das was erscheint wenn ich im Bild 13 auf "Continue" gehe.
Ich muss sagen ich habe die Analyse unter "Intel" gemacht gehabt das Testdisk das komischerweise selbständig erkannt hat. Ich hoffe das war nicht falsch :( Ich habe ca. 1,7 TB in Nutzung von den 3 TB gehabt.
Ich mach gern noch eine Analyse mit GPT wenn das wichtig ist und stelle den Screen rein. Bis Testdisk durch ist bei der Analyse dauert das leider immer ca. 8 Stunden bei den 3 TB

Danke und Gruß
Sascha
12.jpg
12.jpg (133.41 KiB) Viewed 970 times
13.jpg
13.jpg (110.26 KiB) Viewed 970 times
14.jpg
14.jpg (105.5 KiB) Viewed 970 times

dominique
Posts: 10
Joined: 04 Oct 2015, 21:20

Re: 3 TB ext. HDD nach 40cm Sturz vom Tower = RAW Format

#6 Post by dominique » 07 Oct 2015, 07:10

In Bild 15+16 ist das Ergebnis des nächtlichen "Deeper Search"
15.jpg
15.jpg (110.31 KiB) Viewed 961 times
16.jpg
16.jpg (131.92 KiB) Viewed 961 times

User avatar
Fiona
Posts: 2836
Joined: 18 Feb 2012, 17:19
Location: Ludwigsburg/Stuttgart - Germany

Re: 3 TB ext. HDD nach 40cm Sturz vom Tower = RAW Format

#7 Post by Fiona » 12 Oct 2015, 08:16

Sry for late.
In deiner gegenwärtigen Partitionstabelle befindet sich nur eine kleine 4 GB-Linuxpartition.
Wenn die Partition nicht korrekt ist, hilft leider auch keine Bootsektordiagnose.
Bei Linux wäre es Superblock.
Teile bitte auch dein Betriebssystem mit und welches Dateisystem auf der Platte war.
Die Platte aus dem Gehäuse ausbauen hilft nicht immer, da einige Hersteller einen Verschlüsselungschip intern verbauen.
Teile auch mit, um welche externe Festpaltte es sich handelt?

Fiona

dominique
Posts: 10
Joined: 04 Oct 2015, 21:20

Re: 3 TB ext. HDD nach 40cm Sturz vom Tower = RAW Format

#8 Post by dominique » 12 Oct 2015, 09:02

Hallo Fiona,

ich nutze Win7 prof 64bit und auf der HDD war meines erachtens NTFS als Grundlage.
Die Platte selbst ist eine Western Digital "Green" WD30EZRX SATA/64MB Cache 3 TB

Ohne das ausbauen aus dem externen Gehäuse hat die HDD kein Lebenszeichen mehr von sich gegeben, erst als ich Sie ausbaute und direkt an die Dockingstation gehängt habe :(

Meinst du da kann man noch was retten? :cry:

Gruß
dominique

User avatar
Fiona
Posts: 2836
Joined: 18 Feb 2012, 17:19
Location: Ludwigsburg/Stuttgart - Germany

Re: 3 TB ext. HDD nach 40cm Sturz vom Tower = RAW Format

#9 Post by Fiona » 12 Oct 2015, 09:28

Weiß ich noch nicht.
Mich interessiert nicht die verbaute Platte sondern der Name und Fabrikat deiner externen Platte.
Externe Festplatten unter anderen Namen wie Intenso etc.. haben wahrscheinlich keinen Chip.
Schaue bitte auch ob das Gehäuse, wenn es WD ist, einen Verrschlüsselungschip hatte?
Werde ich dann auch tun.
Nicht alle Modelle sind verschlüsselt.
Info dazu auch hier:
http://forum.cgsecurity.org/phpBB3/wd-m ... C3%BCsselt
Im Fall auch Support anschreiben.

Fiona

dominique
Posts: 10
Joined: 04 Oct 2015, 21:20

Lichtblick? 3 TB ext. HDD nach 40cm Sturz vom Tower = RAW Fo

#10 Post by dominique » 12 Oct 2015, 17:23

Update:)
Habe als letzten Strohhalm versucht die Platte in das alte ext. Gehäuse einzusetzen. Und siehe da, auf einmal lief sie an und Windows bot mir sogar an sie zu formatieren was ich natürlich ablehnte.
Ich habe nochmal einige Screenshots gemacht und lasse die Analyse neu durchlaufen. Jetzt müsste man ja an alles rankommen (hoffe ich zumindest). Ich wusste nicht das es eine Hardwareverschlüsselung gibt, danke für den Tipp Fiona. Ich hoffe das jetzt bessere Chancen bestehen die Daten zu retten :roll:

HIer die Antwort vom Support von Buffalo:
Wegen den gestrigen Telefonat ich haben nochmal nachgeschaut das Model was Sie haben HD-LB3.0TU3-EU hat kein Hardware Verschlüsslung aber das Model HD-LX schon.

Komischerweise wird die Platte nachdem ich Sie ins Gehäuse einbaute allein schon mit einer völlig anderen Bezeichnung angezeigt.

Gruß dominique
2.jpg
2.jpg (132.21 KiB) Viewed 896 times
3.jpg
3.jpg (118.19 KiB) Viewed 896 times
4.jpg
4.jpg (137.67 KiB) Viewed 896 times
Last edited by dominique on 14 Oct 2015, 08:40, edited 2 times in total.

Post Reply

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 0 guests