Bootsektor als eigene Partition erkannt?

TestDisk benutzen um verlorene Partitionen wiederherzustellen
Post Reply
Message
Author
Aldebaran57
Posts: 2
Joined: 19 Nov 2015, 14:02

Bootsektor als eigene Partition erkannt?

#1 Post by Aldebaran57 » 19 Nov 2015, 16:24

Hallo,
durch einen Absturz (BSOD) während eines MemTestPro-Laufs ist mein OS (Win7Pro - 64bit) beschädigt worden; es lies sich nicht mehr booten.
Ich habe mit TestDisk 6.14 von einer Live-DVD den PC untersuchen lassen:
Laufwerksuebersicht.png
Laufwerksuebersicht.png (11.08 KiB) Viewed 422 times
[Interessanterweise wird hier mit dem Laufwerk "sdd" (ASMT 2115) auch eine externe USB-3.0-Festplatte gelistet, die zwar angeschlossen ist - aber wegen USB-3.0 vom Live-System gar nicht unterstützt wird und deshalb von Dateimanagern nicht erkannt werden kann.]


Da sich mein beschädigtes Win7 auf dem Laufwerk C (128 GB-SSD) befindet, hab' ich da weitergemacht:
Quick_Search.png
Quick_Search.png (10.4 KiB) Viewed 422 times
Was mir erst später auffiel, ist die Darstellung in dieser Ansicht, als wäre der für das System reservierte Bereich eine eigene Partition. Interpretiere ich das richtig? Wenn ja, kann ich das nicht nachvollziehen, denn ich habe dieses Laufwerk nicht in verschiedene Partitionen aufgeteilt.


Da auch die tiefere Suche keine wirklich neuen Erkenntnisse brachte (außer dass der Befehl, die Dateien anzuzeigen, bei den meisten aufgeführten Partitionen zum Absturz von TestDisk führte),
Deeper_Search.png
Deeper_Search.png (12.1 KiB) Viewed 422 times
habe ich mit Write die von TestDisk erkannte Konfiguration bestätigt (vermutlich vorschnell).
Nach dem vom Programm vorgeschlagenen Neustart war Win7 weiterhin nicht bootfähig.


Der Status des Bootsektors als auch der seines Backup lasen sich aber noch gut ("ok"); sie seien identisch.
Nicht ganz klar war mir die Bedeutung des Satzes "A valid NTFS boot sector must be present in order to access any data; even if the partition is not bootable." Der anschließende Versuch, den MFT zu reparieren, scheiterte mit dem Hinweis, dass er und sein Spiegel beschädigt sind und nicht wiederhergestellt werden können.

Jetzt zu meinen Fragen:
- Ist meine Annahme zutreffend, dass der Bootsektor (oder ein anderer Teilbereich der Partition) fälschlicherweise als eigene Partition erkannt wurde?
Falls ja:
Kann man durch das Ändern der Flags oder eine andere Aktion da noch 'was reparieren?
Falls nein:
- Habe ich noch eine Option von TestDisk zur Behebung meines Problems übersehen?
- Kann ich ggf. mit den Ergebnissen aus Datensicherungen (Paragon, Win-Abbilddatei, Wiederherstellungspunkte) den MFT reparieren oder rekonstruieren?

Meine Hoffnung ist nach den Ergebnissen der Internet-Suche nicht groß; dennoch bin ich für jede Antwort dankbar - auch wenn sie das Problem nicht lösen kann.

Sponsored links

User avatar
Fiona
Posts: 2836
Joined: 18 Feb 2012, 17:19
Location: Ludwigsburg/Stuttgart - Germany

Re: Bootsektor als eigene Partition erkannt?

#2 Post by Fiona » 21 Nov 2015, 07:01

Bootsektor ist der erste Sektor einer Partition und somit keine Partition.
Daher ist es so gut wie unmöglich, das eine Partition angezeigt wird, welche sich normal in der Partitionstabelle befindet.
Nur bei nicht partitionierten Medien wie Disketten wäre es möglich, welche heutzutage äußerst selten sind.
Ich bräuchte einen Screen von TestDisk / Analyse mit deiner gegenwärtigen Partitionstabelle (current partition structure).

Fiona

Aldebaran57
Posts: 2
Joined: 19 Nov 2015, 14:02

Re: Bootsektor als eigene Partition erkannt?

#3 Post by Aldebaran57 » 22 Nov 2015, 22:18

Hallo Fiona,
danke für Deine Antwort.

Hier der screenshot von der Partitionstabelle:
current_partition-structure.png
current_partition-structure.png (8.46 KiB) Viewed 401 times
Für den Fall, dass es noch von Bedeutung sein könnte, füge ich noch die Ausgabe von Advanced --> List bei:
Befehl_List.png
Befehl_List.png (10.31 KiB) Viewed 401 times
Bin gespannt, ob sich daraus was Neues ergibt!

Gruß ins Ländle

Post Reply

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 0 guests