Platte die langsam stirbt

TestDisk benutzen um verlorene Partitionen wiederherzustellen
Post Reply
Message
Author
FrankBerlin
Posts: 5
Joined: 11 Jan 2016, 19:59

Platte die langsam stirbt

#1 Post by FrankBerlin » 11 Jan 2016, 21:47

Hallo in die Boardgemeinde,
schön, dass es so etwas gibt!

In meinem Win 7 PC befinden sich etliche große Platten, eine davon, eine WDC WD20EARS-00MVWB0 2TB gibt langsam. mit merkwürdigem Verhalten, den Geist auf.
Zwischen in der Datenträgerverwaltung als nicht initialisiert ausgewiesen und ,so im Augenblick, korrekt angezeigt variiert das Verhlten. Ein Versuch mit Acronis noch ein Backup zu schreiben schlägt Fehl, da zu viele Fehler (I/O) auftreten. Auch der Versuch am Sonntag mit TestDisk eine Analyse zu machen schlug fehl, nach ein paar Stunden habe ich es abgebrochen, das Log war voller E/A Fehler, wie oben.
Heute geht es warum auch immer deutlich besser. Mein Problem ist der Datenträger 3 in dem Bild.
HD-Crah_Jan-2016_7.JPG
HD-Crah_Jan-2016_7.JPG (137.77 KiB) Viewed 775 times
Eine Partition kann nicht recovert werden
HD-Crah_Jan-2016_8.JPG
HD-Crah_Jan-2016_8.JPG (51.06 KiB) Viewed 775 times
Doch nun bin ich etwas ratlos,in diesem Bild werden 2 gelöschte Partitionen angezeigt, die auch noch die gleiche Größe haben sollen, was ist jetzt zu tun?
HD-Crah_Jan-2016_9.JPG
HD-Crah_Jan-2016_9.JPG (59.63 KiB) Viewed 775 times
Vielen Dank für hilfreiche Unterstützung
Viele Grüße aus Berlin

Frank-D.

Sponsored links

User avatar
Fiona
Posts: 2836
Joined: 18 Feb 2012, 17:19
Location: Ludwigsburg/Stuttgart - Germany

Re: Platte die langsam stirbt

#2 Post by Fiona » 12 Jan 2016, 07:53

Die Partitionen sollten markiert werden und mit p drücken kann versucht werden, die Daten anzeigen lassen.
Die beiden Partitionen sind in der Größe beim Start leicht unterschiedlich.
Sind die Werte 1 und 5.
Im Fall, wenn Daten angezeigt werden, sollten diese kopiert werden.
Beim Listen der Daten stehen unten und alle Befehle.
Teste mal deine Platte mit CrystalDiskInfo.
http://crystalmark.info/download/index-e.html
Nehme bitte die portable version.
TestDisk 7.1WIP 32bit ist empfohlen.

Fiona

FrankBerlin
Posts: 5
Joined: 11 Jan 2016, 19:59

Re: Platte die langsam stirbt

#3 Post by FrankBerlin » 12 Jan 2016, 08:25

Hallo guten Morgen,
ich habe dann einfach weiter gemacht, momentan ist die Pltte im deep scan und hat 39% erledigt, da ich gleich los muss lasse ich das jetzt einfch erst einmal weiter laufen, oder spricht da was dagegen?

Gruß aus Berlin

Frank-D.

User avatar
Fiona
Posts: 2836
Joined: 18 Feb 2012, 17:19
Location: Ludwigsburg/Stuttgart - Germany

Re: Platte die langsam stirbt

#4 Post by Fiona » 13 Jan 2016, 08:04

TestDisk zeigt oft Daten an, welche unter Windows nicht mehr verfügbar sind.
Diese sollten dann aber auf einer intakten Platte oder Partition kopiert werden.
Nach der Sicherung kann eine weitere Diagnose erfolgen.
Teste dann den Status deiner Platte mit crystaldiskinfo.
Stresse die Platte so wenig wie möglich.
Hattest du versucht nach Quick Search deine Daten mit markieren und p drücken zu listen?

Fiona

FrankBerlin
Posts: 5
Joined: 11 Jan 2016, 19:59

Re: Platte die langsam stirbt

#5 Post by FrankBerlin » 14 Jan 2016, 00:09

Heute Morgen wäre ich fast ausgerastet, als ich gegen 01:30 ins Bett gegangen bin waren vom deepsearch noch 11% zu erledigen, also dachte ich wenn ich dann gegen 07:00 mir das wieder ansehe, werde ich wohl ein Ergebnis sehen.
Leider habe ich aber nicht daran gedacht, dass ja genau in dieser Nacht die beliebten MS-Updates geliefert werden, um 07:00 war dann alles sauber neu gestartet und ich habe nichts mehr gesehen.
Zwischenzeitlich ist es mir aber gelungen mit Acronis zumindest das LW E komplett zu sichern. Momentan wird gerade das H LW gesichert und es sieht nicht so schlecht aus.
Vielleicht komme ich ja noch glimpflich davon?!?
CrystalDiskInfo zeigt folgendes:


Was sind denn schwebende Sektoren? Ich lasse die Sicherung nun erst einmal über Nacht weiterlaufen.

Danke und Gruß asu Berlin

Frank
Attachments
HD-Crah_Jan-2016_11.JPG
HD-Crah_Jan-2016_11.JPG (126.13 KiB) Viewed 739 times

User avatar
Fiona
Posts: 2836
Joined: 18 Feb 2012, 17:19
Location: Ludwigsburg/Stuttgart - Germany

Re: Platte die langsam stirbt

#6 Post by Fiona » 15 Jan 2016, 08:14

Schwebende Sektoren sind Sektoren welche nicht repariert sind.
Jede Festplatte verfügt über Ersatzsektoren (spare sectors).
Das bedeutet, wenn ein Sektor schlecht ist, versucht chkdsk die Daten auf einen anderen Sektor (Ersatzsektor) zu kopieren und sperrt den betroffenen Sektor für eine weitere Verwendung.
Zumeist mit chkdsk /r .
Wenn chkdsk es nicht schafft und crystaldiskinfo die Platte weiterhin als Vorsicht anzeigt sollte nach einem baldigen Austausch geschaut werden.
Einige hatten versucht die Platte mit dem Diagnosetool zu formatiere.
Steht zwar Low Level Format dran, ist es aber nicht und Sektoren werden nur mit Nullen überschrieben.
Oft hatte es zumeist nur kurzfristig geholfen und nach einiger Zeit sind Probleme wieder aufgetaucht.
Daher sollte auf solchen Platten immer ein Auge gehalten werden und Backup ist wichtig.
Ich hoffe du konnest bisher alles wichtige sichern?
Hattest du dein Acronis Backup verifiziert und mal als Laufwerk eingebunden/geöffnet und waren alle Daten verfügbar?

Fiona

FrankBerlin
Posts: 5
Joined: 11 Jan 2016, 19:59

Re: Platte die langsam stirbt

#7 Post by FrankBerlin » 16 Jan 2016, 18:44

Hallo Fiona,
Danke für die Erklärung der schwebenden Sektoren.
In der Tat hatte ich wohl Glück, die Sicherung der beiden Volumes E und H hat geklappt und zumindest stichprobenhafe Kontrolle der .tib Acronis Dateien hat keine Fehler gezeigt. Ob nun wirklich alle Dateien fehlerfrei gesichert wurden kann ich noch nicht sagen, immerhin hat Acronis keine Fehler gezeigt. Soweit so gut.
Da ich aber immer schon ein neugieriger Mensch gewesen bin, stellt sich mir folgende Frage:
An welcher Stelle hat meine Pltte zumindest temporär versagt, wenn sie in der Datenträgerverwaltung nur noch als RAW also quasi "jungfräulich" angezeigt wird?
(Momentan funktioniert sie wieder ganz normal, habe aber schon eine neue und werde sie dies WE noch austauschen)
Sind es magnetische Fehler auf der HD gewesen, oder elektronische Fehler, lässt sich das noch feststellen?
Na jedenfalls Danke für die Unterstützung.

Grüße aus Berlin

Frank

User avatar
Fiona
Posts: 2836
Joined: 18 Feb 2012, 17:19
Location: Ludwigsburg/Stuttgart - Germany

Re: Platte die langsam stirbt

#8 Post by Fiona » 18 Jan 2016, 08:16

RAw ist nicht jungräulich und bedeutet nur Rohformat.
Es ist eine Partition vorhanden aber kein Dateisystem.
Es wird ein Laufwerksbuchstabe wie bei einem unformatierten Laufwerk angezeigt.
Es sollte, wenn Daten gerettet werden sollen, nicht formatiert werden, da es das Dateisystem mit einem neuen und leeren überschreiben würde.
Im Fall kann TestDisk nicht mehr helfen.
Zumeist liegt die Ursache an einem ungültigen oder beschädigten Bootsektor, Fehler im Dateisystem oder die Partition hatte sich in der Partitionstabelle geändert, dann wird die Partition als RAW angezeigt.

Fiona

FrankBerlin
Posts: 5
Joined: 11 Jan 2016, 19:59

Re: Platte die langsam stirbt

#9 Post by FrankBerlin » 19 Jan 2016, 00:54

OK vielen Dank für die Infos. Für mich ist der Fall dann ersteinmal glücklich abgeschlosen.

Viele Grüße aus Berlin

Frank

Post Reply

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 0 guests