Externe intenso Festplatte nach Einbau RAW und Unallocated

TestDisk benutzen um verlorene Partitionen wiederherzustellen
Post Reply
Message
Author
ChrisKron
Posts: 1
Joined: 14 Nov 2017, 19:40

Externe intenso Festplatte nach Einbau RAW und Unallocated

#1 Post by ChrisKron » 14 Nov 2017, 20:01

Hi Leute,

ich hoffe jemand kann mir hierbei zur Seite stehen. Bevor ich nun TestDisk installiert habe, eine kleine Vorgeschichte mit evtl. Anhaltspunkten, die nützlich sind...

Vor kurzem als der USB-Controller meines Festplattengehäuses meiner intenso 5TB USB 3 externen Festplatte versagte (plötzlich ging die Festplatte aus und einschalten ging nicht mehr), baute ich die Festplatte aus dem Case in meinen PC ein. Die Platte ist von Toshiba (mein OS ist Windows 10 Pro 64bit). Zugriff vom Windows Arbeitsplatz habe ich keinen mehr (formatieren: ja\nein), bloss der LW Buchstabe D: wird angezeigt. (Bild 1).

Die Datenträgerverwaltung zeigt an, dass es einen Teil gibt, der den LW Buchstaben D: hat und als "RAW" angezeigt wird (500GB), eine zweite und eine dritte, die als "nicht zugeordnet" angezeigt werden, und den Rest des Speichers anzeigen (4TB total) (Bild 1).

In dem Programm "MiniTool" habe ich nach Partitionen scannen lassen, jedoch angezeigt wird nur der 500GB Teil und einer als Lost\deleted mit 3MB. Jedoch keine Spur von den restlichen 4TB (bloß ganz unten angezeigt als "Preview" und unallocated (Bild 3).

Mit dem Programm EaseUS Data Recovery konnte ich meine Daten auf dem 4TB Lost Teil auslesen. Die Daten sind noch da. Zum Glück. Nur nicht zugeordnet...das musste ich nun irgendwie hinbekommen.

Unter der Anleitung der Hersteller habe ich das MBR der D: Partition in GPT umgewandelt (in der Datenträgerverwaltung sieht man nun keine Unterteilung in 2 Parts mehr in der "unallocated" Partition, nun ist es ein zusammenhängender Rest von ca. 4TB, (Bild 5)) und ich sollte dann nochmal den Scan nach Partitionen durchführen, um meinen Zugriff auf die Platte wieder herzustellen.
Ging leider nicht. Wieder bloß der 500GB Teil und der 5MB Teil.

Ich habe mir ein Festplatten Gehäuse bestellt, sollte ich versuchen die wieder einzubauen? Kann ich das mit jedem Gehäuse oder muss es Spezifikationen erfüllen von intenso? Ist die Konvertierung zu GPT ok, oder soll ich zurück zu MBR bevor ich sie einbaue? Oder war die bereits GPL und hat durch das Aussetzen des Case-Controllers und mein Einbauen in meinen PC alles in MBR umgewandelt?

Nebenbei: Die Daten sind alle noch auslesbar per Tools wie EaseUS Data Recovery. Egal ob es MBR war oder nun GPT. Die Daten sind auslesbar in der 4,5TB "deleted\unallocated" Partition.
Ich möchte nur die Dateien in ihren respektiven Ordnern "wiederherstellen", da ich sehr lange meine Fotos und Videos sortiert hatte und eine bloße Datenrettung wäre eine Katastrophe (da ich alles neu sortieren müsste).

Ob es was bringt weiss ich nicht, aber ich hörte, dass intenso seine cases, anders als andere Modelle (wie z.b. MyBook), flexibler gestaltet hat was das Format angeht (d.h. es soll jedes Case klappen ohne Probleme). Ich glaube das mal gelesen zu haben zum Thema "Ausbauen einer externen Festplatte und anschließend Einbau in ein neues". Wisst ihr, ob das stimmt?

Die Umwandlung von MBR zu GPT mit ihrem Programm soll laut Hersteller von Minitool keine Veränderung herbeiführen, die die Daten löscht. So sagte man es mir dort per Email. Ob es stimmt? Zumindest konnte ich die Daten auslesen per recovery funktion wie bei dem MBR Format zuvor...

Zudem geben mir die Programme "Minitool" und "EaseUS" diverse Optionen wie ich weiter vorgehen kann (siehe Foto 7-9).
Foto7: Minitool gibt mir die Option meine Toshiba per "Allign all partitions" zu einem ganzen zu machen?
Foto8: EaseUS gibt mir die Option die Partition wiederherzustellen. Im Bild9 dann nochmal die Eigenschaften der "verlorenen" Partition, falls es was nützt...

Auch meinte jemand, dem ich mein Problem schilderte, dass ich in CMD den Befehl "chkdsk d: /f" bzw. "chkdsk d: /r" eingeben solle (unter anderem auch der Hersteller von "MiniTool".)

Hier noch ein Foto10 vom angezeigten Inhalt mit EaseUS Recovery Software. Leider anscheinend ohne Verzeichnis Struktur wohl, original Dateinamen usw.

So, nun zu Testdisk.
Testdisk hat für die Analyse automatisch GPT EFI markiert, was ich bestätigte (Erinnerung: als ich die Platte einbaute war sie MBR, dann wandelte ich sie zu GPT um).
Der QuickScan ergab testdisk.jpg
Was sagt das aus? In "Minitool" z.b. findet er nach dem Quickscan auch nur den kleinen 500GB Teil, der 4,5TB relevante Teil (wo meine Dateien drauf sind) wird nicht als auswählbar angezeigt.
Auch nicht nach einem DeepScan. Das würde wohl auch so mit Testdisk laufen oder? Das dauert wohl ne Weile mit dem DeepScan...

Was sind eure Ideen? :)

BEst wishes,
Chris
Attachments
Bild 3.JPG
Bild 3.JPG (96.86 KiB) Viewed 34 times
bild 8.JPG
bild 8.JPG (89.2 KiB) Viewed 34 times
testdisk.JPG
testdisk.JPG (32.72 KiB) Viewed 34 times

Sponsored links

andi112
Posts: 6
Joined: 12 Nov 2017, 20:38

Re: Externe intenso Festplatte nach Einbau RAW und Unallocated

#2 Post by andi112 » 15 Nov 2017, 20:20

Also, eine 5TB große HD-Partition muss IMMER in GPT sein. Anderst funktioniert das sonst nicht. Deswegen wundert es mich, dass Du sie von MBR in GPT umwandeln musstest. Wie war sie denn partitioniert, bevor der USB-Controller seinen Geist aufgab (ist mir bisher nur 1x passiert, aber nie bei Intenso)?.
An Deiner Stelle würde ich an der Platte erst mal garnichts machen, ausser des Versuchs, Daten zu retten. Also keine Strukturen oder Zuordnungen ändern. Mit jedem "falschen" Eingriff verringert sich die Chance, das ursprüngliche System wieder herzustellen.
Bei der Rettung der Daten empfehle ich File Scavenger. Das behält auch die Ordner-Struktur der Daten bei der Rettung bei.
Bei der Datenretttung jedoch die geretteten Daten auf jeden Fall auf Konsistenz prüfen. Es kann sein, dass die geretteten Dateien zwar in der Größe stimmen, sich auch öffnen lassen (mit der zugehörigen Anwendung), aber der Inhalt nicht mehr richtig dargestellt wird.
Was sagt denn CrystalDiskInfo zu dieser Platte? Wieviele Betriebsstunden hat sie und wieviele Einschaltvorgänge?
Ich vermute mal (ich bin aber KEIN Experte!), dass es beim ruckarigen Ausschalten des USB-Controllers die GPT-Struktur zerlegt hat(Geometrie?)[so, wie bei meiner Platte vermutlich auch]. Aber da müsste mal ein/e Expert-e/in ( ;) ) ran. Ich hoffe, es findet sich hier jemand.

Post Reply

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 0 guests